Smalltalk

Unterhaltung ohne Tiefgang - braucht das jemand?

Persönliche Kommunikation - im Zeitalter von Social Media schon fast ein Widerspruch.

Seine Gefühle ausdrücken, die eigene Meinung äußern und auch dazu stehen - kein Problem wenn ich dafür einen Smiley posten oder einen imaginären Daumen hoch halten muss. Doch was wenn ich mich nicht hinter "Sweety82" verstecken kann und dennoch meinen Standpunkt vertreten soll?

Ist die Tatsache, dass man sich über das Wetter unterhält die traurige Bilanz davon, dass uns sonst nichts einfällt? Wenn die Sonne scheint und der Himmel blau ist sind wir glücklich; schneit, regnet oder stürmt es, finden wir es fürchterlich. Das ist schon lange keine Geheimnis. Wozu also unnötige Unterhaltungen darüber führen?!  Empfinden wir für unser Gegenüber nicht soviel Respekt, dass wir uns ehrlich, offen und aufrichtig mit der Person auseinandersetzen und über Dinge sprechen, die uns wirklich interessieren???

Es gibt keinen Knigge, der sagt was sich gehört und was nicht wenn man einen sogenannten "Smalltalk" führt. Es geht immer um den Menschen der unser Gegenüber ist, ganz gleich ob wir virtuell den Daumen hoch oder runter, den Smiley grinsend oder weinend posten würden. Im - wie man so schön sagt- worst case sagen wir, dass wir ihn/sie langweilig/aufregend oder blöd/gut finden. Oder etwa nicht?

6.11.13 22:22

Letzte Einträge: Du brichst mich nicht - Niemals!, JAMAICA, Selfie, Glück, Individuell, Ein Leben

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen